Themen

Auf dieser Seite werden nach und nach bis zur Kommunalwahl am 13. September 2020 die Themen veröffentlicht, die mir und uns für Buir sowie in ganz Kerpen wichtig sind.

 


Beteiligung

Wie können wir den Frieden in Buir wiederherstellen und die Spaltung der vergangenen Jahre überwinden? Denn klar ist: Wir stehen in der Zukunft vor großen Herausforderungen und zusammen sind wir stärker!


Meine Lösung ist eine konsequente Bürgerbeteiligung! Ähnlich wie der Bürgerbeirat in Manheim oder der Bürgerbeirat im Rahmen des ISEK muss es auch starke und verbindliche Beteiligungsformen in Buir geben. Damit sind keine Pseudo-Wohlfühltermine wie eine Bürgerwerkstatt, sondern echte Beteiligung gemeint. Wie das genau aussehen kann erfahren Sie hier:

Bürgerbeteiligung in Buir als Pilotprojekt


Kreis des Lebens

Was macht eine Stadt Lebenswert? Sicher nicht die Summe ihrer Häuser. Eine Stadt ist mehr als die Summe der Häuser! Oft werden Baugebiete viel zu schnell "entwickelt" ohne das die entsprechende Infrastruktur mitwächst. Dazu gehört alles was ein Leben in einer Stadt, in einer Gemeinschaft, ausmacht. Dazu gehört eine gute Gesundheitsversorgung, dazu gehören Geschäfte des täglichen Lebens, Kitas, Schulen, Pflegeeinrichtungen, Mobilität, aber auch  kulturelle und gesellige Einrichtungen. Dabei immer ganz wichtig - eine starke Gemeinschaft, die mehr in der Heimat sieht als einen reinen Schlafplatz. 

Wie eine moderne Entwicklung aussehen kann, erfahren Sie hier:

Der Kreis des Lebens in Buir



Mit Energie für Buir

Wie kann der Strukturwandel gut gestaltet werden und welche Eigenschaft hat der bessere Kandidat für Buir um das zu erreichen? Die Antwort auf beide Fragen lautet: Energie. 


Die Buirer Bevölkerung ist, neben den Umsiedlern, durch die Emissionen und den Wegfall von Entwicklungsmöglichkeiten sicher am stärksten vom Tagebaubetrieb betroffen. Daher müssen weitere Belastungen vermieden werden und aktuelle beseitigt werden. Gleichzeitig machen sich viele Menschen Sorgen um ihre Arbeitsplätze. Das sind hochwertige Arbeitsplätze, die sicher nicht durch eine touristische Erschließung in mehr als 50 Jahren aufgefangen werden können. Daher müssen jetzt neue, moderne und vor allem gleichwertige Industriearbeitsplätze entstehen. Die Region wurde in der Vergangenheit durch Energie geprägt und wird es nach unseren Vorstellungen auch in Zukunft. 

Wie das Aussehen kann, sehen Sie unter Buir mit Energie gestalten.



Ein Kerpener für Buir

Die Konkurrenz zwischen den Orten in Kerpen ist historisch bedingt stark ausgeprägt. Kerpen ist aus vielen Gemeinden zusammengesetzt und jeder Ort hat seine Besonderheiten. Die Zeiten für "Kirchturmdenken" bis zum Ortsschild, sind aber vorbei. Wir stehen vor großen Herausforderungen in ganz Kerpen und sowohl die Probleme als auch die Vorteile eines Stadtteils betreffen auch die anderen Stadtteile. Als Vorsitzender des SPD Ortsvereins Kerpen-Mitte/West habe ich mich ganz bewusst für eine Kandidatur in Buir entschieden, weil ich der Meinung bin, dass ich für unseren Stadtteil Buir gute Ideen mitbringe, die leider in Vergangenheit nicht angepackt wurden. Wir haben die Zukunft von Buir zur Chefsache gemacht und widmen den Menschen die Aufmerksamkeit, die sie verdient haben. So können wir MIT den Menschen in Buir die Politik der nächsten Jahre bestimmen. Ich werde meine Energie und Kompetenz für ihre belange und unsere gemeinsame Zukunft einsetzen.

Auf dieser Seite sollten die Themen im Vordergrund stehen, aber wenn Sie mehr über mich erfahren möchten finden Sie weitere Informationen unter Über Andreas.

Ich stehe jederzeit für Gespräche oder Anfragen zur Verfügung. Sie können mich unter Mitmachen&Kontakt erreichen und ich melde mich bei Ihnen. 



 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram